- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

6er ruckelt sobald er warm ist (BMW-E24-Forum)

Holger Lübben @, Dienstag, 30. Juli 2019, 18:59 (vor 18 Tagen) @ Michael64

Hi!

Die eigentliche Ursache ist eine andere - und auch die Lösung.

Die Stauklappe im Luftmengenmesser wird von einer Feder geschlossen. Wenn diese Feder über die Jahre ermüdet, dann kann die einströmende Luft die Klappe weiter öffnen und das hat bei katlosen Fahrzeugen üblicherweise zur Folge das mehr Benzin eingespritzt wird wie notwendig. Der Motor läuft also fetter. Bei katlosen Fahrzeugen ist das quasi egal und da der Prozess schleichend ist merken die meisten Fahrer nicht mal den mehrverbrauch an Benzin.

Fahrzeuge mit serienmässigem, geregeltem Kat haben eine Motorelektronik die die Sensorwerte überwacht. In gewissen Grenzen kann die Elektronik die Werte einer ermüdenden Feder erkennen und dafür sorgen das das Benzingemisch trotzdem stimmt. Wenn das nicht mehr gegeben ist, dann mahnt eine Lampe im Armaturenbrett den Werkstattbesuch an.

"Billige" Nachrüstlösungen wie z.B. das im 6er üblicherweise verwendete System von GAT haben diese Kontrollmöglichkeiten nicht. Sie sind auf einen Motor mit einwandfrei funktionierenden Komponenten ausgelegt. D.h. wenn der Luftmengenmesser altert, dann kann die Kat-Regelung das nicht ausgleichen und geht "in Anschlag". Mangels Warnlampe merkt der Fahrer das meist nur in Form von Leistungsverlust und schiebt das Problem ganz allgemein auf den Kat.

Zusammengefasst:
- Ein Nachrüstkat bringt lediglich die Fehler zu Tage die auch ohne ihn vorhanden wären
- Oft ist die Ursache tatsächlich ein alternder Luftmengenmesser. Diesen kann man entweder austauschen oder wie hier von mir beschrieben nachjustieren
- Wenn der Nachrüstkat keine Warnlampe besitzt, dann sollte man die Funktion regelmässig überprüfen lassen.

Gruß Holger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum