- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Haltbarkeit einer Lambdasonde 100 000 km oder 200 000 km ? (BMW-E24-Forum)

petersechser @, 19348, Freitag, 30. November 2018, 12:33 (vor 9 Tagen)

hallo,
da ich jetzt zweimal den Tod meiner am 628CSi nachgerüsteten GAT-Kats erleben mußte,
möchte ich interessiert in die Runde fragen, ob und wie man sich eigentlich um die sichere Funktion der Sonde kümmern muß.
Ist es denkbar,dass der kat infolge langzeitiger und unerkannter Falschmessung und --Regelung der Sonde zerstört werden kann ? In meinem Fall hat es zweimal zum Lösen der inneren Keramikeinbauten oder zerbröseln desselben geführt.Dadurch ist der Kat erledigt.
Es klappert unüberhörbar!
Wenn das denn so sein sollte,dass man regelmäßig die Sondenfunktion zB bei BOSCH odgl.prüfen lassen muss,dann sollten es hier auch im Forum mal ausdrücklich erwähnt werden.
Ersatzkat für GAT zum 628CSi ist nicht mehr zu bekommen.Auch nicht funktionell iO in gebraucht.Oder hat jemand einen anzubieten?
Grüße
Peter

Haltbarkeit einer Lambdasonde 100 000 km oder 200 000 km ?

Holger Lübben ⌂ @, Freitag, 30. November 2018, 13:32 (vor 9 Tagen) @ petersechser

Hi!

Ja klar sollte man sich regelmässig um die Beschaffenheit der Sonde kümmern. Das ist genau so ein Verschleißteil wie die Zündkerze, Filter oder Öl.

Bei allen Fahrzeuge mit serienmässigem Kat wird meines Wissens nach die Funktion der Lambdasonde permanent überwacht und bei einem Defekt wird dies per Kontrolleuchte angezeigt. Diese Anzeige ist bei Nachrüstlösungen normalerweise nicht gegeben - hier wird die Sonde lediglich alle 2 Jahre vom Tüv im Rahmen der AU geprüft. Da kann es natürlich schon zu spät sein.

Erschwerend kommt hinzu, dass bei Nachrüstlösungen oft geschummelt wird damit der Wagen die AU besteht. Dadurch macht man es dem System nicht unbedingt leichter. Das ist auch der Punkt den ich bei der Geschichte besonders kritisch sehe - wenn das System nicht richtig arbeiten kann, dann zerlegt es den Kat auch bei vollkommen intakter Lambdasonde.

Bezüglich der Neubeschaffung: Ich würde auf eine Universallösung ausweichen oder alternativ den Kat wieder austragen und zum H-Kennzeichen wechseln.


Gruß Holger

Haltbarkeit einer Lambdasonde 100 000 km oder 200 000 km ?

Jürgen Elsner, Freitag, 30. November 2018, 16:41 (vor 9 Tagen) @ petersechser

Hallo,
als haltbarere Alternative würde ich auf Stahl-Kat wechseln. (z.b 2x 200-zellige)
Hat den Vorteil, das da auch ein wenig mehr Leistung mit geholt werden kann.
Natürlich sollte die Sonde voll funktionsfähig sein.
Das Hochrüsten auf Abgasreinigung steht dem H-Kennzeichen nicht im Wege.
Grüße aus dem Oberbergischen

Haltbarkeit einer Lambdasonde 100 000 km oder 200 000 km ?

JensB @, Halberstadt, Montag, 03. Dezember 2018, 07:47 (vor 7 Tagen) @ petersechser

Hallo,

wenn es keinen KAT mehr zu kaufen gibt, kannst du es auch hier mal probieren:

http://www.motepa.de/katalysator.html

Ich habe zwar selber keine Erfahrungen, habe aber schon oft Positives über die Firma gelesen.

Gruß
Jens

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum