- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?! (BMW-E24-Forum)

Chris @, Hamburg, Samstag, 08. Juni 2019, 12:58 (vor 76 Tagen)

Hallo liebes Forum,

ich habe leider ein Problem mit meinem Motor.
Er ölt und zwar deutlich mit richtig tropfen auf dem Boden.

Wir dachten, es wäre die Ventildeckeldichtung, die war es aber nicht.

Danach wurde lokalisiert, dass das Öl an der Ecke der Zylinderkopfdichtung rauskommt, die Ecke zur Stirnwand bzw. Zylinder 6 von vorne aus gezählt.

Also Kopf ab und man siehe: Die Zylinderkopfdichtung hat kein Schadensbild.

Der Kopf allerdings weist dort irgendwie eine Macke bzw. Kerbe auf. Mein Schrauber vermutet, dass da das Öl rauskommt. Kann das sein?? Kommt da überhaupt Öl hin bzw. sind da Kanäle im Kopf?

Wir sind ein bisschen ratlos, der Kopf geht jetzt zu einem Motorenspezialisten zur Überprüfung.

Was noch dazu kommt: Ich hatte erst 2010 vor ca. 50.000 km eine neue Zylinderkopfdichtung eingebaut.

Bin für jeden Rat dankbar.

Zum Wagen: 635 CSI, Juni 1986, Linkslenker, Handschalter.

Vielen Dank.

Beste Grüße,
Chris

Bilder:

[image]

[image]

[image]

[image]

Avatar

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

e24Tom @, Landshut, Samstag, 08. Juni 2019, 13:35 (vor 76 Tagen) @ Chris

Hallo Chris,

da hinten geht doch nur die Zylinderkopfschraube durch das fette Loch und somit fließt da auch kein Öl. Öldruckschalter und den Blechdeckel hinten am Kopf habt ihr geprüft ? Auf alle Fälle die Dichtung von dem Blechdeckel erneuern.
Unbedingt die Sacklöcher von den Zylinderkopfschrauben mit Druckluft ausblasen, kurz vor dem Zusammenbau. Wenn da Öl drinnen steht kann Dir das Kurbelgehäuse reißen, das auch noch prüfen, nicht dass da schon ein Riss vorhanden ist und das Öl dort rauskommt.

Gruß Tom

--
BMW 635 CSi, Bj. 1985, Motor Alpina B 10, Automatik, Schiebedach, Klima R 12, BBS Felgen RS 005 Vorderachse mit 225/50/16, RS 061 mit 245/45/16 Hinterachse

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

Chris @, Hamburg, Samstag, 08. Juni 2019, 13:55 (vor 76 Tagen) @ e24Tom

Hi Tom,

danke für deine Antwort.

Die Dichtung von dem Blechdeckel hatten wir getauscht mit der Ventildeckeldichtung. Das war es anscheinend nicht.

Mein Schrauber sagte, dass nach der Probefahrt das Öl eindeutig "von oben", also wo die Zylinderkopfdichtung sitzt, rauskommt. Ich hatte auch mit ihm diskutiert, ob das Öl nicht von woanders kriecht.

Ich habe das nämlich genauso eingeschätzt, dass da doch nur die Kopfschraube durchgeht, wo soll da Öl herkommen?
Er sagte, dass er nicht wisse, ob da noch Ölkanäle drin wären.
Habe ich gemeint, das glaube ich nicht. Wenn das hier jemand ausschließen könnte, würde das ja auch schonmal helfen.

Danke.

Beste Grüße,
Chris

Avatar

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

WN-AV-513 @, Schorndorf, Samstag, 08. Juni 2019, 17:35 (vor 75 Tagen) @ Chris

Hallo Chris,

den Kopf kann man ja prüfen ob er ölseitig dicht ist. Entweder machen lassen oder sich selber was überlegen, wie zum Beispiel den zwischen zwei AL Platten mit Gummidichtung klemmen. Den Öldrucksensor rausrschauben und hierüber Druck (2Bar sollten da schon reichen) draufgeben und mit Lecksuchspräy alles absuchen...
Ist der Öldrucksensor am Kopf denn dicht? Der ist auch da hinten, aber an der anderen Seite.

Wenn der Block gerissen ist, würde man das glaube ich sehen. Such dir mal Rat bei einem Motoreninstandhalter, die sollten dir bestimmt weiterhelfen können beim Dichtprüfen vom Block und Kopf und wie man das dann am besten Repariert.

Grüße
Heinz

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

Chris @, Hamburg, Sonntag, 09. Juni 2019, 12:11 (vor 75 Tagen) @ WN-AV-513

Hallo Heinz,

ja der Kopf wird wohl abgedrückt.

Den Öldruckschalter müssten wir noch ausschließen, guter Punkt.

Viele Grüße,
Chris

Avatar

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

e24Tom @, Landshut, Samstag, 08. Juni 2019, 20:32 (vor 75 Tagen) @ Chris

Hallo Chris,

ob da noch im Inneren Ölkanäle verlaufen weiß ich auch nicht, könnte aber schon sein, weil da hinten ja auch die Nockenwelle gelagert ist und das Lager mit Öl versorgt werden muss. Schau Dir doch das Nockenwellenlager mal an, ob da irgendwo ein kleines Loch im Lager vorhanden ist, dann ist das mit Sicherheit für die Ölversorgung.

Gruß Tom

--
BMW 635 CSi, Bj. 1985, Motor Alpina B 10, Automatik, Schiebedach, Klima R 12, BBS Felgen RS 005 Vorderachse mit 225/50/16, RS 061 mit 245/45/16 Hinterachse

Avatar

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

gghh @, Hamburg, Samstag, 08. Juni 2019, 21:54 (vor 75 Tagen) @ e24Tom

Da laufen Ölkanale zu den Lagern der Nockenwelle, zum öldruckschalter und zur Schmierung der Nocken.

http://www.bmw5er.net/der_ouml_lkreislauf-84.html

Mal abdrücken ob da alles dicht ist.

/GG

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

Chris @, Hamburg, Sonntag, 09. Juni 2019, 12:13 (vor 75 Tagen) @ gghh

Hi Tom und GG,

danke für die Infos, auch der Link sehr hilfreich!

Ja, der Kopf wird wie gesagt wohl abgedrückt, mal schauen was da raus kommt.

Beste Grüße,
Chris

Avatar

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

Tom @, Schrobenhausen, Sonntag, 09. Juni 2019, 12:25 (vor 75 Tagen) @ Chris

Servus,

kann es sein dass an der markierten Stelle die Dichtscheibe fehlt? Da gehört eine Dichtscheibe unter die Beilagscheibe.


[image]

--
Gruß
Tom

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

Chris @, Hamburg, Sonntag, 09. Juni 2019, 12:28 (vor 75 Tagen) @ Tom

Hi Tom,

sieht fast so aus.

Werde das mal checken, wenn ich wieder beim Schrauber bin.

Allerdings würde man ja sehen, wenn das Öl von dort gekommen wäre, oder?

LG
Chris

Avatar

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

WN-AV-513 @, Schorndorf, Sonntag, 09. Juni 2019, 13:13 (vor 75 Tagen) @ Tom

Hallo Tom,

hätte da jetzt keine Dichtung erwartet, sind die Gewinde im Kopf keine Sacklöcher? Der ETK zeigt, dass da auch eine Dichtung zwischen Schraube, U-Scheibe und Abdeckplatte ist.... Aus dem Bauch raus würde ich sagen, ich hab damals dort keine verbaut und die Konturdichtung zwischen Kopf und Abdeckplatte umschließt die Schaubenlöcher. Daher komme ich grade ins grübeln, warum da ne Dichtung hingehört?

[image]


http://de.bmwfans.info/parts-catalog/E24/Europe/635CSi-M30/L/feb1985/browse/engine/cyli...

@Chris
achte auch, ob der Sensor auch in sicht dicht ist. Hier gab hier vor kurzem nen Fall im Servokreis mit dem Fehlerbild.

Grüße
Heinz

--
635CSI - EZ 30.8.1985 - 235/45ZR17 - Bielstein FW - R134a Umrüstung - KAT Nachrüstung - WBAEC7107094024xx

An die Motorspezialisten: Zylinderkopf ölt?!

Chris @, Hamburg, Sonntag, 09. Juni 2019, 13:18 (vor 75 Tagen) @ WN-AV-513

Wird gemacht.

Danke Heinz!

LG
Chris

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Mittwoch, 17. Juli 2019, 22:46 (vor 36 Tagen) @ Chris

Hallo liebe Gemeinde,

ich brauche Euren Rat.
Vor ein paar Wochen hatte ich mich gemeldet mit einem ölenden Motor am 6. Zylinder, also an der Stirnwand.

Zunächst hat die Werkstatt die Ventildeckeldichtung getauscht, die war es aber nicht.

Dann war der nächste Verdacht Zylinderkopfdichtung, auch wenn ein nach außen Öl verlieren doch sehr selten ist, wie der Inhaber und Meister meinte.
Zylinderkopf wurde zum Motorinstandsetzer gegeben und auch geplant, alles wieder zusammengesetzt.
Der Kopf war nicht ganz plan, also dachte man, das wäre es jetzt gewesen.
Wunderte mich, da ich vor 10 Jahren einen Zylinderkopfdichtungsschaden hatte und da auch der Kopf geplant wurde, aber vielleicht können die sich ja wieder verziehen über die Zeit und ca. 50.000 Kilometer?

Jedenfalls dann alles gemacht, Probefahrt 20km meinte die Werkstatt, alles gut.
Da sagte ich, macht doch bitte nochmal eine ordentliche Probefahrt, richtig warm fahren und auch unter Last nehmen.

Als ich dann mit viel Vorfreude in die Werkstatt kam zum Abholen schauten mich lange Gesichter an, er ölt wieder, und zwar deutlich! Es tropft richtig runter und wieder an derselben Stelle, also direkt an der Ecke des 6. Zylinders an der Zylinderkopfdichtung. Es sieht so aus, als ob das Öl da direkt rauskommen würde.

Ich habe mit dem Meister und Inhaber sehr lange gesprochen, er meint jetzt, es muss ein Riss im Motorblock (Kurbelwellengehäuse) sein, der vielleicht erst ab einer gewissen Temperatur aufmacht.
Problem: Man hatte nichts dergleichen sehen können, als der Kopf ab war.
Er schlägt nun vor, den Motor komplett auszubauen und nochmal genau zu inspizieren.

Ich bin gerade etwas ratlos.
Habt ihr so etwas schon mal gehört, was könnte das Problem sein, wirklich ein Riss im Block?

Welche Optionen habe ich da? Neuer Motor? Austauschmotor? Neuer Block?
Kann man denn irgendwie prüfen, woran es wirklich liegt?

Ich bin für jede Hilfe und jeden Tipp sehr dankbar.

Viele Grüße,
Chris

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Mittwoch, 17. Juli 2019, 23:01 (vor 36 Tagen) @ Chris

Zusatz zum Auto:

635 CSI, Baujahr Juni 1986, Handschalter

Laufleistung 183.000 km.

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Haisociety @, Donnerstag, 18. Juli 2019, 10:04 (vor 36 Tagen) @ Chris

Hallo Chris.

Die aeussere rechte Schraube (wenn man von hinten auf den Abschlussdeckel schaut) ist mit einer dickeren Unterlegscheibe montiert.Diese muss genau dort wieder hin sonst kleckert es da. Kann man gut im Teilekatalog nachsehen.

Gruß und viel Erfolg.
Roland.

--
Experten haben die" Titanic" gebaut, Laien die "Arche Noah".

Avatar

Motorschaden? Brauche Euren Rat

E24Schwede ⌂ @, Miesbach, Mittwoch, 17. Juli 2019, 23:37 (vor 36 Tagen) @ Chris

Hi, ich habe dein Post am alten thread drangemacht.

Frage: ich habe mir nicht alles durchgelesen aber den geber oben links am Zylinderkopf würde gecheckt oder?

Gruß peter

--
'Traded the sunrise for the sunset, that's what I did' [J.Brown]
Administrator & Moderator - E24 Forum
635CSi 84/09 (DE), Klima 134a, Sportgetriebe, E34 M5 3.6/3.8 Bremse, E38 Felgen (1182277 / RZ469)

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Freitag, 26. Juli 2019, 16:32 (vor 27 Tagen) @ E24Schwede

Hallo Peter,

Danke für deine Antwort.
Welchen Geber meinst du genau bzw mit oben links?
An der Seite zur Stirnwand und dann „oben“?

Danke und viele Grüße
Chris

Avatar

Motorschaden? Brauche Euren Rat

WN-AV-513 @, Schorndorf, Mittwoch, 17. Juli 2019, 23:39 (vor 36 Tagen) @ Chris

Hallo Chris,

hast du den Kopf abdrücken lassen, also Wassermantel und Ölkanäle?


Schaue dich hier mal bei dem Youtuba Kanal schlau. Die haben auch BMW Köpfe geprüft und nachgeschweißt, aber auch andere Marken. Ganz interessant, was so die Probleme sind und wie man die löst.


https://www.youtube.com/watch?v=0nbL40lSEyY

https://www.youtube.com/watch?v=rG-fOVFPeJI


Würde ja fast sagen,mach mal nen Termin fahre mal zu denen. Die scheinen richtig Ahnung zu haben. Kenn die Werkstatt nicht persönlich, sind aber bestimmt keine Billigheimer...


https://www.redhead-zylinderkopftechnik.de/

Grüße
Heinz

--
635CSI - EZ 30.8.1985 - 235/45ZR17 - Bielstein FW - R134a Umrüstung - KAT Nachrüstung - WBAEC7107094024xx

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Freitag, 26. Juli 2019, 16:48 (vor 27 Tagen) @ WN-AV-513

Hi Heinz,

Danke für die Hinweise und die Links, sehr interessant.
Ich bin halt in Hamburg, von daher ist der etwas weit weg aber es gibt ja bestimmt auch in Hamburg Motorspezialisten hoffe ich.

Der Kopf ging zu einem Motorinstandsetzer, die haben ihn allerdings nur geplant.
Abdrücken wurde nicht gemacht, weil man meinte, das wäre bei dem Fehlerbild nicht notwendig.
Jetzt denke ich mir natürlich auch, das hätte man lieber machen sollen.

Viele Grüße
Chris

Avatar

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Tom @, Schrobenhausen, Donnerstag, 18. Juli 2019, 08:37 (vor 36 Tagen) @ Chris

Servus,

sehr ärgerlich. Hast Du ein ordentliches Bild wo es rausläuft? Öldruck liegt im Block eigentlich nur am Zylinder 1&6 Einlasseitig an. Die Auslasseite ist mehr oder weniger drucklos. M30 Blöcke reissen eigentlich nicht, ausser man bläst das Öl beim Kopfdichtungswechsel nicht ordentlich aus den Gewinden der Kopfschrauben, dann kanns beim anziehen der Kopfschrauben schon mal den Block sprengen. Ist Dein Kopf in der Fa nicht nur geplant sondern auch warm abgedrückt worden? Wurden die Kopfschrauben nach der Montage der Kopfdichtung nach dem warmlaufen lassen nochmal nachgezogen? Die Dichtungen vom Blechdeckel der Kipphebelwellen hinten am Kopf wurden montiert?

[image]

--
Gruß
Tom

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Freitag, 26. Juli 2019, 16:53 (vor 27 Tagen) @ Tom

Hi Tom,

Danke für die vielen Hinweise.
Abgedrückt wurde der Kopf nicht, nur geplant, weil es hieß bei dem Fehlerbild wäre das nicht nötig...

Die Hinweise werde ich nochmal aufnehmen und an die Werkstatt weiterleiten. Ich war ja nicht dabei, also weiß ich nicht, ob all diese Dinge so gemacht wurden.

Meine Vermutung wäre erstmal ja.

Viele Grüße
Chris

Motorschaden? Brauche Euren Rat

peterm635csi @, Essen, Donnerstag, 18. Juli 2019, 09:09 (vor 36 Tagen) @ Chris

;-)
Ist ja ärgerlich,aber,bevor Du wieder anfängst den Zylinderkopf abzubauen,
sprühe den Bereich am Zylinderkopf hinten,wo die Undichtigkeit ist mit Bremsenreiniger
sauber und trocken.Dann besorge Dir eine Sprühdose Dichtungsprüfungsspray,Diffotherm,
ist eine Kreidelösung,die wenn sie abgetrocknet ist, entsteht eine weiße Schicht.Fahre den Motor warm und kontrolliere dann wo das Ölleck sich befindet.
Das ist die einfachste und schnellste Lösung.
Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Freitag, 26. Juli 2019, 16:54 (vor 27 Tagen) @ peterm635csi

Hi Peter,

Danke für den Tipp, werde das auf jeden Fall der Werkstatt vorschlagen.

Viele Grüße
Chris

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Donnerstag, 08. August 2019, 11:15 (vor 15 Tagen) @ peterm635csi

Hi Peter,

die Werkstatt hat das alles gemacht, sagt sie, und konnte trotzdem keinen Riss finden bzw nicht exakt lokalisieren, woher das Öl genau kommt, außer halt an der Ecke ab ca 3500-4000 Umdrehungen.

Die Werkstatt sieht jetzt als nächsten Schritt nur noch den Ausbau und völlige Demontage des Motors, den Block wollen sie dann zum fluxen geben, das wird ja alles dann sehr sehr teuer. :-(
Hast Du noch eine Idee?

Ich habe gesagt, ich möchte gerne noch eine 2. Meinung einholen.
Habt ihr einen guten Tipp für diese Motoren im Raum Hamburg?

Vielen Dank.

Beste Grüße
Chris

Motorschaden? Brauche Euren Rat

honyama @, Donnerstag, 08. August 2019, 11:58 (vor 15 Tagen) @ Chris

Schonmal eine Messung des Öldrucks gemacht?
Klingt zwar etwas abwegig, aber vielleicht ist ja das Öldruckregelventil defekt und die Ölpumpe bringt mehr als 4-6 bar wie im Normalbetrieb bei hoher Drehzahl vorgesehen.

Kann ja durchaus sein, dass dann eben irgendwo die Dichtung/Block nachgibt und es deshalb rausdrückt. Löst zwar nicht direkt das Problem, aber allemal eine kostengünstige Testmöglichkeit.

Motor warmlaufen lassen, Öldruckschalter am Kopf rausschrauben, Messgerät einschrauben und den Motor im Leerlauf mehrmals hochdrehen. (Im kalten Zustand sind durchaus Werte über 6 bar kurzzeitig möglich).

Grüße

hony

PS: Mein neu aufgebauter M20 mit geplanten Kopf und Block schwitzt auch vorne ein wenig und das, obwohl ich die Kopfdichtung ein weiteres Mal getauscht habe.

--
Cosmosblauer 09/85 635CSi, Sportsitze pacific mit Klima, abnehm. AHK, 25% Sperrdifferential, SWRA, eSSD, BC2, Tempomat, elek. Antenne, Feuerlöscher Fahrersitz, Sitzheizung vo+hi, Zender-Seitenschweller, Oil-Level-Matic, Öldruck/Temperatur- und Voltanzeige

Motorschaden? Brauche Euren Rat

peterm635csi @, Essen, Donnerstag, 08. August 2019, 17:56 (vor 14 Tagen) @ Chris

:-| Hm,ich würde Mal behaupten,das der Zylinderkopf an der Stelle welche
auf dem Bild zu sehen ist,einen Riss hat.Der Block selber kann es nicht sein,
weil die Ölbohrungen auf der Saugseite sich befinden.Von dort aus wird das Öl
Über die Bohrungen im Zylinderkopf ,die Nockenwelle und Kipphebel Wellen verteilt.
Es kann möglich sein,das der Öldruck in der Zylinderkopfschraubenbohrung an dem
Zylinderkopf das Öl durch den Riss nach aussen drückt.
Es gibt 2 Möglichkeiten,einmal den Zylinderkopf erneuern oder an der Stelle
verschweißen lassen.
Ich persönlich würde die 2.Methode bevorzugen.
Aber die letztendliche Entscheidung musst Du selber treffen.
;-)
Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

Motorschaden? Brauche Euren Rat

Chris @, Hamburg, Donnerstag, 15. August 2019, 17:22 (vor 7 Tagen) @ Chris

Hallo ihr beiden,

danke für eure Antworten.

Die Werkstatt hatte noch eine Idee: Das Getriebe demontieren, um einen besseren Blick zu haben, von wo das Öl kommt.

Siehe da: Es kommt wohl aus der gegenüberliegenden Seite, also Einlassseite, was ja auch Sinn macht, da dort der Öldruck herkommt.
Die Getriebeglocke hat den Blick auf die wahre Austrittsstelle versperrt.

Da kein Riss zu erkennen war, hat die Werkstatt Rücksprache mit dem Motorspezialisten gehalten und auf die Zylinderkopf-Dehnschraube weitere 30 oder 60 Grad Anzug gegeben. Und siehe da: Seitdem ist die Stelle dicht (!).

Jetzt heißt es hoffen, dass es damit endgültig behoben ist.
Ist ja schon etwas komisch, aber ich hoffe, dass es sich damit jetzt endlich, nach über 3 Monaten, erledigt hat.

Ich werde nochmal berichten.

Danke für Eure Tipps und viele Grüße,
Chris

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum