- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit... (BMW-E24-Forum)

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Sonntag, 23. Juni 2019, 21:36 (vor 169 Tagen)

Nabend allerseits...
Am Freitag Mittag habe ich den Wagen abgestellt und war dann übers Wochenende weg.
Daher habe ich erst heute Abend eine Pfütze gesehen, unter dem Motor.
Rote Flüssigkeit tropft von OBEN aus diesem Behälter.
Ich sehe keine Stelle wo es rauskommen könnte, aber die Flüssigkeit steht oben drauf.

Was ist das für ein Behälter, was für eine Flüssigkeit und was muss gedengelt werden?!:-(

Danke Euch schonmal...
Kai

[image][image]

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

chiquita-chaser @, Braunschweig, Sonntag, 23. Juni 2019, 22:27 (vor 169 Tagen) @ Sir Gulvin

Das ist Hydraulik-Öl der Lenkung. Das war bei meinem auch kurz nach dem Kauf und hat für großen Schreck gesorgt. Nach einer gewissen Zeit wird die Flüssigkeit wieder zurück in den Behälter gedrückt. Einen Grund habe ich bislang nur vermuten können. Lenkung und Bremse nutzen den gleichen Hydraulikkreis zur Unterstützung. Und die Speicherblase kann die gespeicherte Flüssigkeit irgendwann nicht mehr halten und drückt sie zurück.
Und wenn man nun den Fehler macht, im nicht entlüfteten Zustand die Flüssigkeit bis max. auffüllt, kann es sein, dass das Reservoir nicht mehr ausreicht. Das zurückgedrückte läuft dann einfach über.

--
Gruß
Michael

M635CSi BJ 06/85, Buffalo-Leder Nutria, Klima, Schiebedach, grüne Wärmeschutzverglasung, Intensivreinigung

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

E24Schwede ⌂ @, Miesbach, Montag, 24. Juni 2019, 00:06 (vor 169 Tagen) @ chiquita-chaser

Hi Kai,

Du fährst doch demselben Wagen seit Jahren. Das wäre ja eigenartig wenn dies dir erst passieren würde. Ich tippe auf was anderes.

Tue mir bitte ein Gefallen. Nimm dir einen weissen lappen oder etwas küchenrolle (weiss) und halte/drucke diese unten zwischen den BKV und den HBZ. (Motor aus) -> Dann wegnehmen und draufschauen. Wenn rote flüssigkeit drauf ist -> Dann hast du ein leckendes BKV.

Bin gespannt

Gruß Peter

--
'Traded the sunrise for the sunset, that's what I did' [J.Brown]
Administrator & Moderator - E24 Forum
635CSi 84/09 (DE), Klima 134a, Sportgetriebe, E34 M5 3.6/3.8 Bremse, E38 Felgen (1182277 / RZ469)

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Montag, 24. Juni 2019, 13:17 (vor 169 Tagen) @ E24Schwede

Hallo Peter,

ja, das werde ich testen.
Ich befürchte, es wird so sein.
Ist der BKV der Behälter, den ich fotografiert habe? Da bin ich mir nicht 100% sicher...:confused:

Denke, das läuft aus einen Austausch hinaus.

Danke Dir,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Avatar

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

E24Schwede ⌂ @, Miesbach, Montag, 24. Juni 2019, 15:15 (vor 169 Tagen) @ Sir Gulvin

Hi Kai,

nope, der behälter ist nur für das Servoöl. Hier unten siehst zu zwei bilder wie das komplett-system aufgebaut ist:

[image]

Das öl wird erstens vom behälter per schlauch nach unten zur s.g servopumpe oder flügelpumpe geführt (sitzt unter dem generator). Hier am schlauch auch bitte schauen dass es dort nicht leckt. Siehst du aber eigentlich wo es tropft. Wenn es vorne hinter den spoiler ist dann wurde ich tippen dass diese schlauch vom behälter zur pumpe undicht ist.

Dann von der pumpe geht ein schlauch hoch zum druckregler (wo drunter diese s.g. "bombe" oder "druckspeicher" sitzt. Siehe oben und hier unten (diese bombe und der regler sind in beide bilder die gleiche teile):

[image]

Dann vom druckregler gehen zwei leitugen raus (eigentlich 3, komme später dazu**). Eine geht zur servolenkung (und von dort zurück zum behälter) und eine geht zum BKV (Bremskraftverstärker) und von dort dann auch zurück zum behälter (Schau bild oben).

Der BKV sitzt an der spritzwand (ganz genau dort wo am anderer seite der bremspedal ist) und dann da drauf sitzt der HBZ (Hauptbremszylinder). Der bremsflüssigkeitsbehälter sitzt da drauf im motorraum. Notiz: Der HBZ ist im bild oben nicht aufgeführt. Sieht aber so aus:

[image]

Du siehst alles wenn du an der fahrerseite im motorraum reinschaust. Dann da drunter mit einem tuch dran. Genau zwischen den BKV und den HBZ.

Die stellen wo es meistens leckt sind:

1. Schlauch vom behälter zur servopmpe. (oben am behälter oder unten an der pumpe)
2. Alle andere anschlüsse am behälter mit schelle befestigt:
a. unten von der servolenkung kommend
b. seitlich richtung spritzwand vom druckregler kommend **
c. seitlich richtung spritzwand vom BKV kommend
3. Undichte BKV. Resultat = öl läuft aus unten zwischen HBZ und BKV.
4. Aus dem behälter selbst wenn zu viel öl gefüllt wurde***

*** Korrekte befüllung. Motor aus, 15 mal auf dem bremspedal drucken. Dann öl bis 1cm unter der oberkante auffüllen. Fertig[/color]

Wenn es nicht #3 ist dann einfach alles gut sauber mit bremsreiniger machen (kannst du von oben recht leicht machen). Dann eine runde fahren und dann wieder schauen. Dann siehst du wo es rausläuft.

Klar?

Bitte sagen was war.

Für andere die dies als eine art fehlersuche benützen, bitte beachten dass die servo-flüssigkeit nicht unbedingt rot sein muss (ATF) sondern wenn das system mit Pentosin gefüllt worden dann ist die farbe eher grün. Eher in US fahrzeuge vorkommend aber kann sonst auch der fall sein

Gruss

Peter

Notiz: Bilder wie man sieht vom bmwfans.info ausgeliehen/verlinkt. Danke!

20190625:Edit E24Schwede

--
'Traded the sunrise for the sunset, that's what I did' [J.Brown]
Administrator & Moderator - E24 Forum
635CSi 84/09 (DE), Klima 134a, Sportgetriebe, E34 M5 3.6/3.8 Bremse, E38 Felgen (1182277 / RZ469)

Avatar

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Dienstag, 25. Juni 2019, 09:47 (vor 168 Tagen) @ E24Schwede

Hallo Peter,

WOW...:boah:
Tausend Dank für Deine sehr ausführliche Nachricht! Super nett.
Ich hoffe, am Wochenende kann ich mir das dann nochmal nach Deiner Anleitung im Detail angucken.
Echt spitze!!

Ich habe gestern abend noch Oliver getroffen (TAUSEND DANK nochmal an Dich Oliver!!!:-) )
Wir kamen zu dem Schluss, dass der Schlauch vom Servobehälter runter zur Servopumpe undicht sein müsste. Und zwar an der Verbindung zum oberen Behälter.
Die Schelle lässt sich allerdings nicht fester ziehen, also denke ich, werde ich den Schlauch tauschen. Wir haben das gestern sauber gemacht und ich bin danach zwei kurze Strecken (gestern abend und heute morgen) gefahren, bisher alles trocken.
Die Vermutung ist weiterhin, dass die Flüssigkeit nicht oben aus dem Behälter raus kam, sondern durch den Druck vom Schlauch unten hoch gespritzt ist und dort liegen blieb. Aber sicher ist das nicht. Der Flüssigkeitsstand im Behälter ist zumindest unter dem Netz, also zu wenig.

Ich werde weiter beobachten, wo es raus kommt.
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Avatar

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

E24Schwede ⌂ @, Miesbach, Dienstag, 25. Juni 2019, 15:33 (vor 168 Tagen) @ Sir Gulvin

Hi,

alle schläuche die mit eine normale schlauch-schelle verbunden sind sind sg. "niedrigdruck-" schläuche. Also da fliesst das öl mehr oder weinger nur vorbei oder mit sehr niedrige druck. Nur an den schäluchen mit entweder schraub- oder eine andere starre verschluss ist, also z.b. den schauch von der pumpe zum druckregler, da ist "hochdruck" drauf.

Also dass da irgendwelche öl vom schlauch (vorne zur pumpe runter) hochgespritzt hat, halte ich für mehr oder weniger ausgeschlossen. Wenn dies der fall wäre, dann hättest du wohl auch öl auf der unterseite der haube gehabt und dass ist nicht der fall oder?

Andere frage. Diese öl was oben am behälter war, war diese wirklich auch rot?

Es gibt situationen wo das öl sich "aufschäumt". Dies kommt meistens vor wenn die pumpe irgendwo luft zusammen mit dem öl zieht. Also wenn irgendwelche dichtung kaputt ist oder den anschluss unten an der pumpe. Diese ist zufälligerweise auch starr obwohl niedrigdruck. Ich gehe davon aus dass hier so gesaugt wird dass sicher sein sollte dass wirklich kein luft gesaugt wird. In wie fern dies zum ölaustritt am behälter führen kann, kann ich nicht sagen. Habe ich so nicht erlebt.

Vielleiht hat jemand hier erfahrungen zu teilen.

Starte der motor mit dem ATF behälterdekel ab. Dann etwas hin und her lenken. Dann wirst du sehen ob es schäumt oder nicht. Wenn nicht dann kannst du ja auch dies auschlisssen.

viele grüsse

Peter

--
'Traded the sunrise for the sunset, that's what I did' [J.Brown]
Administrator & Moderator - E24 Forum
635CSi 84/09 (DE), Klima 134a, Sportgetriebe, E34 M5 3.6/3.8 Bremse, E38 Felgen (1182277 / RZ469)

Avatar

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Mittwoch, 26. Juni 2019, 07:31 (vor 167 Tagen) @ E24Schwede

Hallo Peter,

ja, ich halte es im Grunde auch für unwahrscheinlich, dass das Öl vom Schlauch bis auf den Behälter Deckel gespritzt sein könnte. Eben, wie Du vermutest, die Motorhaube ist vollkommen sauber.

Ich war gestern kurz in der Werkstatt meines Vertrauens. Wir haben Öl nachgefüllt und bei offenem Deckel Hin- und Her gelenkt. Keine einzige Blase hat sich gebildet, also von schäumen keine Spur. Auch ist das Öl nicht weggesackt oder hat geblubbert oder irgendwas.

Mein Mechaniker hat auch nicht wirklich eine Idee. Er vermutet, dass der Schlauch vom Behälter zur Pumpe einfach zu alt und dadurch hart ist nicht mehr richtig dicht an der Schlauchschelle.
Wie das Öl allerdings AUF den Behälter kommt ist ihm auch ein Rätzel.

Wir haben alles sauber gemacht und wie gesagt das Öl nachgefüllt und jetzt geht es ans Beobachten.
Bin gestern ca. 20 km Autobahn gefahren, danach war alles noch trocken.
Heute morgen war ein 1€-Stück großer Fleck unterm Auto, aber das konnte ich auf die schnelle von Oben nicht lokalisieren.

Ich bleib dran.

Bei Gelegenheit wird der Schlauch auf jeden Fall getauscht, dass schadet nicht.
Und Oliver meinte, ich sollte den Öldruckschalter auch wechseln, weil es da etwas siffig war. Mein Werkstattmensch meinte, erstmal nachziehen und beobachten.

Schwitzfreien Mittwoch Euch,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

OliverG. @, Koblenz, Mittwoch, 26. Juni 2019, 08:03 (vor 167 Tagen) @ Sir Gulvin

Hallo Kai,

wie schon besprochen und oben von mir beschrieben, wird der Kunststoff am dem Öldruckschalter porös. Da nützt das Nachziehen auch nichts, da kann man eher mehr kaputt machen als reparieren.
Wo war denn Fleck? eher vorne Richtung Stoßstange oder hinten Richtung Spritzwand?
Grüße
Oliver

--
BMW M635 CSI 09/1984

Avatar

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Mittwoch, 26. Juni 2019, 08:50 (vor 167 Tagen) @ OliverG.

Hallo Oliver,

danke erstmal noch für Deine spontane Hilfsbereitschaft! Wie war das Seminar?
Bierchen im Herbst steht!!

Ja, da gebe ich Dir Recht. Ich werde den Öldruckschalter direkt mitbestellen mit dem Schlauch. Ich warte noch ein paar Tage wie sich alles so entwickelt und ob vielleicht noch was dazu kommt, was ich nicht hoffe.

Der Fleck war vorne kurz hinter der Stoßstange, also ganz genau unter dem Behälter. Das spricht wieder für den Schlauch.

So Long,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Hydrauliksystem - wo leckt es? Wie ist es aufgebaut?

OliverG. @, Koblenz, Mittwoch, 26. Juni 2019, 07:55 (vor 167 Tagen) @ E24Schwede

Hallo Peter,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
Die Öldruckschalter am Druckregler vom Druckspeicher scheint wohl auch gerne mit der Zeit undicht werden. Der hat ja auch Kunststoffe, die dann einfach wohl porös werden.
Ein Austausch ist schnell und unkompliziert (Druckspeicher leer machen mit ca. 20 treten auf das Bremspedal) erledigt. Man braucht halt nur einen 24er Maulschlüssel für den Schalter.
Durch die Undichtigkeit tropft wohl auch Flüssigkeit auf BKV, so das es scheint, dass dieser auch Flüssigkeit verliert. Man sollte da zu erst alles Mal sauber machen wie es Peter empfiehlt und dann beobachten.

Bei mir war der auf jeden Fall defekt und nach dem Austausch habe ich auch keine Flecken mehr von Hydraulikflüssigkeit (rot) unter meinem Auto.

--
BMW M635 CSI 09/1984

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Montag, 24. Juni 2019, 13:16 (vor 169 Tagen) @ chiquita-chaser

Hallo Michael,

danke erstmal für deine schnelle Antwort!
Hm, ja, das klingt logisch. Aber ich denke, genau wie Peter es vermutet, dass dies bei mir nicht das Problem ist, da ich den Wagen schon ein paar Jahre fahre und auch der Wechsel der Flüssigkeiten mind. ein Jahr her ist.
ich werde das mal beobachten.

Liebe Grüße,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

OliverG. @, Koblenz, Montag, 24. Juni 2019, 14:22 (vor 169 Tagen) @ Sir Gulvin

Hallo Kai,

habe dir eine Nachricht geschickt.
Grüße
Oliver

--
BMW M635 CSI 09/1984

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

chiquita-chaser @, Braunschweig, Montag, 24. Juni 2019, 23:00 (vor 168 Tagen) @ Sir Gulvin

Hallo zusammen,
was mich nur wundert: Die Flüssigkeit läuft doch oben aus dem Servo-Öl-Behälter. Meines Wissens nach ist das doch der höchste Punkt im ganzen System. Ergo muss es doch irgendwo einen Druck geben, der die Flüssigkeit am höchsten Punkt austreten lässt. Wenn der BKV undicht wäre, dann läuft es doch nicht am Behälter raus???

Wie gesagt, ich bin noch nicht auf die Lösung gekommen. Ich habe mir erstmal so beholfen, die Flüssigkeit nicht bis Max nachzufüllen. Meiner wird auch nur alle 2-3 Wochen mal bewegt, und nach längerer Standzeit kommt die Flüssigkeit auch wieder im Behälter hoch. Nach dem "Entlüften" sinkt der Stand dann auch unter das Sieb.

Ich bin gespannt, ob wir hier der Lösung näherkommen. Nur bitte den Thread nicht ungelöst versanden lassen.

--
Gruß
Michael

M635CSi BJ 06/85, Buffalo-Leder Nutria, Klima, Schiebedach, grüne Wärmeschutzverglasung, Intensivreinigung

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

E24Schwede ⌂ @, Miesbach, Dienstag, 25. Juni 2019, 09:40 (vor 168 Tagen) @ chiquita-chaser

Hi, ist alles gut. So wie der Kai es geschrieben hat scheinte es als ob er nicht ganz sicher war wo es ausläuft. Von daher.

Du hast aber recht dass es dort auch auslaufen kann. Ich habe dies auch in meiner übersicht dazugeschrieben. Danke.

gruss

Peter

--
'Traded the sunrise for the sunset, that's what I did' [J.Brown]
Administrator & Moderator - E24 Forum
635CSi 84/09 (DE), Klima 134a, Sportgetriebe, E34 M5 3.6/3.8 Bremse, E38 Felgen (1182277 / RZ469)

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Dienstag, 25. Juni 2019, 09:51 (vor 168 Tagen) @ E24Schwede

Hallo Peter,

ja genau, es ist noch nicht ganz klar wo es tatsächlich austritt.
Wie gesagt, Vermutung ist der Schlauch vom Servobehälter direkt am Servobehälter.
Gucke jetzt vor und nach jeder Fahrt, ob es wieder irgendwo austritt. Bisher nicht!
Aber es waren auch Kurzstrecken.

So Long,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Haisociety @, Mittwoch, 26. Juni 2019, 12:17 (vor 167 Tagen) @ Sir Gulvin

Hallo Kai.

Ich würde alle "drucklosen" Schläuche wechseln. Die werden von Dekade zu Dekade aich nicht besser und sind als Meterware recht günstig.

Gruß Roland.

--
Experten haben die" Titanic" gebaut, Laien die "Arche Noah".

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Donnerstag, 27. Juni 2019, 07:36 (vor 166 Tagen) @ Haisociety

Hallo Roland,

es sind schon die meisten Schläuche getauscht. Immer wenn irgendwo was ist und man was ausgebaut hat, haben wir die Schläuche gleich mitgewechselt.
Alles steinhart und teilweise brüchig.
Ist halt nicht ausgelegt für 30 Jahre und mehr...;-)

So Long,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Dienstag, 25. Juni 2019, 09:49 (vor 168 Tagen) @ chiquita-chaser

Hallo Michael,

ja, das ist auch etwas, was mich noch stutzig macht.
Ich bin nicht sicher, ob die Flüssigkeit tatsächlich oben austritt, oder vom Schlauchende hoch gespritzt ist. Also es waren nicht nur ein paar Tropfen...

Jetzt ist erstmal alles sauber, so das ich gezielter nach der Ursache des Austritts gucken kann...

Ich halte Euch auf dem Laufenden,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

user_gelöscht, Donnerstag, 27. Juni 2019, 07:02 (vor 166 Tagen) @ Sir Gulvin

Moin.

Ich hatte das gleiche Problem nach längeren Standzeiten. Bei mir war einfach zu viel Öl drin, weil ich nicht ordnungsgemäß nachgefüllt habe.
Wurde vor dem Abstellen irgendwann Öl aufgefüllt? Ich hatte auch eine riesige Lache unterm Auto.

Gruß Bernd

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

user_gelöscht, Donnerstag, 27. Juni 2019, 07:04 (vor 166 Tagen) @ user_gelöscht

Der Deckel war auch feucht, das machte mich auch so stutzig.

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Donnerstag, 27. Juni 2019, 07:39 (vor 166 Tagen) @ user_gelöscht

Also das Öl wurde gewechselt, das ist aber ein gutes Jahr her.
Mich wundert es auch, dass er "im Stand" so viel verloren hatte, und eben das die Brühe auf dem Deckel stand.

Naja, Deckel am Dienstag nochmal fest angezogen nach dem Auffüllen, Schlauchschelle nochmal einen halben Milimeter fester gezogen, alles sauber gemacht.

Seit dem keine Lache mehr, keinen Tropfen und keine feuchte Stelle. Toi, toi, toi.

Schlauch und Öldruckschalter werden trotzdem demnächst getauscht.

So Long,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

MaDD @, Freitag, 05. Juli 2019, 22:46 (vor 157 Tagen) @ Sir Gulvin

Hallo Kai,

dasselbe Problem hatte ich bis vor wenigen Wochen auch. Ständig war der Behälter außen verölt (auch auf dem Deckel und nach Standzeit ohne fahren) und es tropfte mit der Zeit immer mal unten an den Schläuchen ab, obwohl nicht zu viel Öl im Behälter war und sonst kein Defekt sichtbar war. Dachte auch an lockere Schellen, zu viel Öl usw. Ein Nachziehen der Schellen und Füllstand regulieren brachten keine Besserung. Hatte mich damit abgefunden halt regelmäßig das Öl mal abzuwischen, da die Servo sonst ja normal funktionierte.

Hab dann kürzlich doch nochmal einen neuen Dichtring für den Deckel bestellt und aus langer Weile gewechselt, obwohl der bei Wiederinbetriebnahme des Motors zwei Jahre zuvor erst erneuert wurde. Und siehe da! Es bleibt trocken seit Austausch des Dichtrings. Der alte Dichtring hatte keine Schäden, hat aber den Deckel wohl nicht ausreichend abgedichtet, so daß das Öl oben ausgetreten ist. Seit dem Wechsel vor ein paar Wochen bleibt der Behälter außen völlig trocken.

Das scheint eine Art Pappdichtring zu sein. Könnte mir vorstellen, daß entweder das Material, je nach Hersteller, unterschiedlich hart bzw. fest ist, und dann ggf. (wenn zu hart) nicht so gut abdichtet an kleinen Unebenheiten am Rand des Behälters. Oder... Der alte Dichtring sah auch ziemlich ölgesättigt aus. Kam mir so vor als wenn das Material nicht wirklich als Dichtung ausreichend tauglich wäre und das Öl dann durchs Material durchgekrochen ist. Also mangelnde Materialqualität.

Grüße

Martin

Avatar

Was läuft da aus??? Rote Flüssigkeit...

chiquita-chaser @, Braunschweig, Montag, 08. Juli 2019, 21:55 (vor 154 Tagen) @ MaDD

Hallo zusammen,

also wenn ihr bis jetzt keine Flüssigkeit nachgefüllt habt, dann wird auch nichts mehr tropfen. Das zurückgedrückte Volumen ist ja nun schon ausgelaufen. Und auch die Papierdichtung wird meiner Meinung nach das Phänomen nicht verhindern, da der Deckel ja selbst nochmal Entlüftungslöcher hat. Steigt das zurückgedrückte Volumen über die Höhe der Papierdichtung, wird es dann letztendlich an den Entlüftungslöchern rausgedrückt. Die Papierdichtung verhindert nur das Rauschwappen bei Beschleunigung, Bremsen und Kurvenfahrt.

Ich habe nach dem Phänomen auch nichts nachgefüllt. Ich habe mir nur den Füllstand angesehen und bei offenem Deckel nach Vorgaben entlüftet. Der Flüssigkeitsstand ist dann unter das Sieb gewandert. Dann bin ich etwas gefahren und habe nach Abstellen nochmal den Stand gecheckt --> nicht sichtbar unterhalb des Siebes.
Nach einiger Standzeit von 2-3 Wochen vor Start des Motors habe ich dann erneut den Stand geprüft. Und siehe da...er ist wieder über das Sieb angestiegen. Jedoch nicht übergelaufen, da ich ja nichts nachgefüllt habe.

Also ich tippe auf die Bauteile, die den Hochdruckteil gegen den Niederdruckteil abdichten sollen, sprich Pumpe, Druckregler, BKV oder Hydro-Lenkung. Eines davon wird den Druck im System nicht über eine längere Standzeit halten können.

Ich werde demnächst bei meinem mal nacheinander die Leitungen mit Klemmen dicht machen und schauen, ob das Zurückdrücken dann ausbleibt. Leider ist meiner gerade nicht fahrbereit, daher wird sich das vermutlich noch etwas hinziehen.

--
Gruß
Michael

M635CSi BJ 06/85, Buffalo-Leder Nutria, Klima, Schiebedach, grüne Wärmeschutzverglasung, Intensivreinigung

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum