- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"... (BMW-E24-Forum)

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Donnerstag, 27. Juni 2019, 07:46 (vor 25 Tagen)

Hallo Allerseits,

nachdem mir so genial geholfen wurde bei dem ATF-Austritt, hat vielleicht einer ne Idee woran folgendes Phänomen liegen könnte:

Wenn ich die Lüftung anmache, also den rechten großen Drehregler aufdrehe, bleibt er nicht auf Maximal, also Drei-Uhr-Stellung. Sobald ich ihn loslasse dreht er sich auf ca. 2-Uhr zurück.
Egal on warm oder kalt, Klima oder nicht...

Wenn ich ihn festhalte läuft die Lüftung auch maximal, aber der Schalter bleibt dort nicht. Grade bei diesen Temperaturen irgendwie suboptimal :-D

So long,
Kai

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

Gand100 @, Donnerstag, 27. Juni 2019, 10:59 (vor 25 Tagen) @ Sir Gulvin

Hallo, das kann ich mir eigentlich nur als mechanisches Problem erklären.
Mit dem Drehregler betätigt man nur das kleine Poti im Inneren
und bei Vollast wird dann zusätzlich ein Microschalter betätigt.
Also ausbauen und zerlegen :-)
Es gibt zwei Regler. Drei Anschlußpins ohne, vier mit Klima.
Gruß Gerhard

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Donnerstag, 27. Juni 2019, 11:44 (vor 25 Tagen) @ Gand100

Hallo Gerhard,

oh, okay, dass hatte ich befürchtet.
Leider kommt man ja nicht sooo easy dran, aber dann werde ich das wohl mal angehen müssen.

Vielleicht kennt ja einer den tatsächlichen Grund dafür, so das man nach Ausbau direkt reparieren kann, und dann nicht erst anfängt zu suchen.

Hab den Hai halt als Alltagsauto ;-)

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

Gand100 @, Freitag, 28. Juni 2019, 09:45 (vor 24 Tagen) @ Sir Gulvin

Ist ein bisschen ne Fummelei, da von hinten an der Blende verschraubt.
Aber es geht schon.:-P

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Freitag, 28. Juni 2019, 09:54 (vor 24 Tagen) @ Gand100

ja, ich habs in den Reparaturhilfen gesehen...:-(

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Sonntag, 30. Juni 2019, 13:02 (vor 22 Tagen) @ Sir Gulvin

Servus,

ich habe den Regler zufällig gerade zerlegt, da ich mir beim Ausbau einen der Kontakte des Mikroschalters abgebrochen habe, da der Kabelschuh so fest war.
Kannst Du mir falls du den Schalter ausbaust, sagen was für eine Bezeichnung der Mikroschalter hat?
Bei mir ist genau der Teil mit der genauen Bezeichnung weggebrochen.

Allerdings wird bei Dir der Schalter evtl. nicht für den defekt verantwortlich sein, sondern ein kleines Federblech das aus dem Kunstoffhalter gebrochen ist.
Bilder hab ich zum zerlegten Schalter auch, falls benötigt.. .

Gruß Thomas

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Sonntag, 30. Juni 2019, 14:36 (vor 21 Tagen) @ 6erThomas

Hallo Thomas,

bisher habe ich nichts auseinander gebaut.
Da es mein Alltagsauto ist werde ich das wohl auf die Winterpause verschieben, da es mir doch zu viel Uffriss ist "so nebenbei".

Kann dann aber gerne gucken, aber das wird dir wohl zu spät sein?!

Gerne kannst Du mir Bilder schicken, und vor allem das mit der Lippe klingt interessant, fühlt sich so an als ob es das sein könnte.

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Sonntag, 30. Juni 2019, 21:31 (vor 21 Tagen) @ Sir Gulvin

Kein Problem,

hier sind noch die Bilder.. .[image][image]

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

Sir Gulvin @, Bad Kreuznach, Montag, 01. Juli 2019, 11:33 (vor 21 Tagen) @ 6erThomas

Hallo Thomas,

danke für die Bilder!!
Ich vermute das Federbleck ist auf dem ersten Bild sehr deutlich zu sehen?
Ja, kann mir gut vorstellen, dass das die Ursache ist.
Das heißt, neuer Schalter würde ich sagen. Reparieren ist da wohl eher nicht.

Also in der Winterpause aufmachen, gucken, bestellen, falls es das noch gibt.

--
Ein E24 parkt nicht... er lauert.
635CSI, 1988

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Montag, 01. Juli 2019, 21:20 (vor 20 Tagen) @ Sir Gulvin

Hi,
ja das kleine Federblech hab ich in Verdacht, bzw. die Kunstofflaschen wo es eingesteckt ist.
Den Schalter gibt es noch, kostet ca.145 Euro.
Deswegen könnte man auch reparieren, wenn es der Kunststoff ist.
Mit 2k Kleber bekommst du das wieder fest.

Gruß Thomas

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

peterm635csi @, Essen, Dienstag, 02. Juli 2019, 09:42 (vor 20 Tagen) @ 6erThomas

:-D Also,ganz ehrlich? 145€ ?
Bei Conrad-Elektronik ist dieser Microschalter "1414440"für
unter 5€ zu haben !Es gibt diese mit Blech zum Schalten und ohne Blech!
Ich habe vor einiger Zeit,5Jahre? diesen Schalter an meiner Emmy
erneuert.
Man,man ,die weiß-blauen sind ganz schön abgehoben mit ihrer Preispolitik!
PS.
Ich habe noch vergessen zu erwähnen daß es diesen Schalter als ein oder aus
Schalter gibt.Soweit ich mich erinnern kann muss eine Steckfahne,Nr.1 ,abgeknipst werden!
:-P
Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Donnerstag, 04. Juli 2019, 09:38 (vor 18 Tagen) @ peterm635csi

Hallo Peter,

ne der komplette Gebläseschalter kostet 145 Euro.
Die Mikroschalter gibts in verschiedenen Bauformen.

Weißt Du zufällig wie hoch der Strom ist der von dem Mikroschalter geschaltet wird?

Da ich zwar jetzt einen passenden Ersatz bei mir für meinen zerstörten gefunden habe, aber der Teil wo drauf steht wie hoch der DC Strom ist, der ist beim abrechen der Steckfahne des alten Schalters irgendwo bei mir im Auto hingeschnippt und ich weiss nun nicht wie hoch der Strom des Ersatz-Schalters für DC mindestens sein muss.. :-(

Von den Mikroschaltern gibts ja "tausende" Bauformen und Stromvarianten.. .


Danke und Gruß!

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

peterm635csi @, Essen, Donnerstag, 04. Juli 2019, 15:04 (vor 17 Tagen) @ 6erThomas

;-)
Die ganze Anlage wird mit 12Volt betrieben.
:-)
Peter

--
Wer schneller fährt kommt früher an .

M 635 CSi,Erstzulassung Oktober 1984, Alpinweiß 146

650CSi ,BJ .2010 ,Alpinweiß 300.

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Donnerstag, 04. Juli 2019, 21:04 (vor 17 Tagen) @ peterm635csi

@Peter,

ich meinte Strom noch Spannung,
aber ich verstehe was Du mir sagen wolltest!

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

gghh @, Hamburg, Donnerstag, 04. Juli 2019, 16:27 (vor 17 Tagen) @ 6erThomas

Der Mikroschalter legt direkt 12V an den Lüftermotor, d.h. der muss die Stromaufnahme vom Lüftermotor schalten können. Mindestens 10A würen da schon angesagtm, wenn er eine Weile überleben soll.

/GG

--
635 CSi Bj. 10/86 USA Kat Aut.

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

gghh @, Hamburg, Donnerstag, 04. Juli 2019, 16:43 (vor 17 Tagen) @ gghh

Mit einem 16A Modell sollte man auf der sicheren Seite sein.

/GG

--
635 CSi Bj. 10/86 USA Kat Aut.

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Donnerstag, 04. Juli 2019, 21:18 (vor 17 Tagen) @ gghh

Mit 16A Gleichstrom sind eben keine zu finden.
Es gibt einen Unterschied, ob ich 250V AC mit 16A schalte oder mit 250V DC 16A schalte.
Klingt komisch, ist aber so.
Bei DC gibt's viel stärkere Lichtbögen als bei selber Stromstärke mit AC.
Es entsteht weniger Wärme, da sich der Funke beim Nulldurchgang (AC) immer wieder löscht.
Deswegen wäre es gut zu wissen was auf dem originalen Schalter drauf steht.
;).
Da die technischen Daten mit den geometrischen Daten passen müssen.
Hab schon 2 Testbestellung gemacht, ist wie ne Nadel im Heuhaufen ohne genaue Schalterspezifikation.

Avatar

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

gghh @, Hamburg, Freitag, 05. Juli 2019, 07:54 (vor 17 Tagen) @ 6erThomas

Hallo,

große Lichtbögen werden da nicht entstehen. Der Schalter überbrückt ja nur den Leistungstransistor, der Motor läuft ja schon auf recht hoher Drehzahl, d.h. der Schalter schaltet nicht den Anlaufstrom vom Motor sondern nur die letzen 0,7V, die über den Transistor abfallen. Daher würde ich mich nicht mit der Suche nach einem DC Schalter aufreiben.

Bei Dauerlast ist es nicht relevant ob AC oder DC, der Schalter muss nur die Strombelastung aushalten.

Oder ganzen Regler tauschen :)

/GG

--
635 CSi Bj. 10/86 USA Kat Aut.

Lüftungsregler bleibt nicht auf "volle Pulle"...

6erThomas @, Ingolstadt, Freitag, 05. Juli 2019, 15:10 (vor 16 Tagen) @ gghh

Danke Dir, auf so eine Aussage hab ich gewartet! :-)
Wenn das Teil wirklich nur den Rest zu Volllast überbrückt, dann denke ich hast du recht!
Dieses feine Detail hat mir gefehlt!

Danke und Gruß!

Thomas

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum