- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Automatikgetriebe Bowdenzug wechseln 635CSiA 08/86 (BMW-E24-Forum)

petersechser @, 19348, Dienstag, 17. November 2020, 09:17 (vor 8 Tagen)

hallo,
der Bowdenzug ist unten am Getriebeschalthebel abgerostet.
Er muss ersetzt werden.
Wie gehe ich am besten vor?
Wechsel von oben innen nach außen , oder von unten nach oben von außen nach innen?
Das Problem ist m.E. die Gummidichtung mit den Falzen fürs Blech.

Viell. kann mir ein Erfahrener aus dem Forum helfen.Ich denke zB an Tom?
Gruß
Peter

Avatar

Automatikgetriebe Bowdenzug wechseln 635CSiA 08/86

erwin @, Barcelona, Dienstag, 17. November 2020, 15:17 (vor 8 Tagen) @ petersechser

Hallo Peter in McPomm ;-)

ich habe den Zug zwar noch nicht wechseln müssem (weil ich aller vor Jahren gut gefettet habe, aber ich kenne die Einbausituation, da ich im Moment das Getriebe draussen haben.

Ich würde den Seilzug von oben wechseln. Wenn er im Tunnel geraushängt, kanns Du ihn leicht von unten greifen und mit der Verschraubung einklmmen.

Sonnige Grüsse aus Barca in der hohen Norden,

Erwin

Automatikgetriebe Bowdenzug wechseln 635CSiA 08/86

petersechser @, 19348, Freitag, 20. November 2020, 18:26 (vor 5 Tagen) @ erwin

guten Abend Erwin,
ich hoffe,du hast nicht mit Covid19 zu kämpfen gehabt (ich meine wegen Barcelona)
Für mich hier auf dem platten einsamen Land hat es eigentlich nicht so viel Bedeutung,da ich wenig ungewollte Kontakte habe.
Wie gut,dass unsere 6er immer wieder mal ihre Altersbeschwerden haben und das Leben dadurch
nie langhweilig wird.

Bowdenzug:
ich glaube fast,nachdem ich jetzt die neuen Teile für den Getriebehebel außen in der Hand habe,
dass es nicht eine Frage ist den Zug unten im Nassbereich gegen Korrosionsbruch gut einzufetten,sondern,dass hier
ein konstruktiver Mangel vorliegt.Am "Gelenk" des Getriebehebels ist nach dem Festziehen der Kontermutter keine Gelenkwirkung mehr vorhanden,weil das dicke Ende vom Zug fest mit dem Hebel
formschlüssig verbunden ist,und jeder Schaltvorgang des Fahrers führt zu einer Biegebeanspruchung im dünneneren Teil der Seele.
Und am Ende ist es ein Dauerbruch.

Soweit meine neunmalkluge Einschätzung.
Es grüßt aus der Provinz,
Peter

Avatar

Aus der Provinz...

erwin @, Barcelona, Samstag, 21. November 2020, 17:30 (vor 4 Tagen) @ petersechser

Hallo Peter,

Ich war ja seit Juni auch die meiste Zeit in Eifel und habe auch, ausser beim Einkauf kaum jemanden zu Gesicht bekommen.

Aller Welt redete von Corona und wenn ich abends in Barcelona anrief hörte ich nur Corona, Corona und Koeffizienten und und und. Ich wusste nie von was meine Senora redete.

In der Zwischenzeit bin ich mehrfach zw. Düsseldorf und Barcelona hin und her geflogen.
Am Düsseldorfer Flughafen ist am Gepäckband 19 eine Corona-Teststation eingerichtet und dort bin ich schon 4 oder 5mal getestet worden. Das Ergebnis hat man in weniger als 24 Std. online.

Seit einer Woche bin ich jetzt wieder in Barcelona und die Sonne und die Tagestemperaturen von über 20 Grad tun meinen alten Knochen gut und ich kann gut verstehen, dass Dir deine nach dem Einbau geschmerzt haben. ;-)

Es geht mit uns abwärts und Du hast ja noch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel.

Wir sollten mal wieder telefonieren aber ich habe Deine Nummer nicht mehr.
Wenn Du Lust dazu hast, dann schicke mir doch einfach auf meinem Mailsymbol Deine Nummer.

Wenn am Getriebeschalthebel das Seil bebogen wird, weil das Auge nicht freigängig ist, dann ist die Klemmschraube entweder falsch montiert oder das Gestänge korrodiert.

Diese Teile hatte ich letzte Woche noch sortiert und die Teile zusammengesteckt, nachdem ich sie vom Vernickeln zurück habe. Wenn ich noch recht in Erinnerung habe, dass klemmt das Teul, wenn man die Klemmschraube auf der falschen Seite einsetzt.

Du musst auch darauf achten, dass die Klemmschraube nach aussen zeigt, vom Getriebe weg.

Du schreibst, dass Du das Getriebe hast überholen lassen. Was wurde denn gemacht (das mech. Steuergerät, mit Kugeln und Ferdern)?

Gruss aus dem sonnigen Barcelona,

Erwin

Avatar

Automatikgetriebe Bowdenzug wechseln 635CSiA 08/86

Tom @, Schrobenhausen, Dienstag, 17. November 2020, 19:01 (vor 8 Tagen) @ petersechser

Servus Peter,
Erwin hat recht. Unten abschrauben entfällt bei Dir, ansonsten geht der Rest von oben. Einfach aushaken und nach oben rausziehen. Die Tülle durch die Karosse bleibt drin. Mit bissl Fummelei und schlanken Fingern kannst auch die Mittelkonsole drin lassen. Schick mir mal eine PN mit deiner Emailadresse und schick ich dir was wie das ganze Eingestellt werden muss.

--
Gruß
Tom

Automatikgetriebe Bowdenzug wechseln 635CSiA 08/86

petersechser @, 19348, Dienstag, 17. November 2020, 19:16 (vor 8 Tagen) @ Tom

hallo Tom,Hallo Erwin,
danke für eure Hinweise.
Ich habe es heute schon erfolgreich geschafft.
Da mein Getriebe eingebaut ist,habe ich mir gedacht,dass man von oben besser ran kommt.
Das habt ihr beide auch empfohlen.
Der Ausbau vom alten Zug war einfach,man mussihn nur nach unten durchdrücken.Da beim Neuteil die Gummitülle fest mit dem Bowdenzug einvulkanisiert oder verklebt ist,war das Positionieren der neuen Gummitülle bei der Extrem - Enge kein Kinderspiel!
Ich hatte die Mittelkonsole nicht gelöst,sondern nur den Deckel von der Schalthebelkonsole und dem EH Schalter abgebaut.
Meine Finger schmerzen!
Jetzt würde ich gerne von Tom die Einstellhinweise bekommen:
mail: hpjurk@t-online.de
Gruß in alle Richtungen
Peter

Avatar

Automatikgetriebe Bowdenzug wechseln 635CSiA 08/86

erwin @, Barcelona, Samstag, 21. November 2020, 17:32 (vor 4 Tagen) @ Tom

Hallo Tom,

kannst Du mir das Dokument auch bitte schicken, da das in Kürze bei mir auch wieder ansteht.

Gruss vom Mittelmeer,

Erwin

RSS-Feed dieser Diskussion
Impressum
powered by my little forum