- seit 2000 das Forum für 6er Fans -

Avatar

Kleine Umfrage - erbitte eure Meinung (BMW-E24-Forum)

Robin @, Offenburg, Montag, 10. Januar 2022, 18:53 (vor 15 Tagen) @ peterm635csi

Nicht zu vergessen, dass es keine Garantie für die Batterie über das 8. Jahr hinaus gibt.
Wer also denkt, z. B. ein I3 vom Bj. 2015 oder 2016 sei ein Schnäppchen, und der - alkes andere würde mich wundern - keine Garantie auf die Batterie bekommt, kann seine E-Karre bald verschrotten, oder für aktuell 13-16T€ eine neue Batterie kaufen.
Nur krank die ganze Entwicklung.
Ich habe mich aktuell in einem anderen Forum dazu wie folgt deutlich positioniert:
„ Was ich gruselig finde, ist, mit welcher Nonchalance von den Grünen und ihnen folgende Claqueure über die gravierenden Probleme hinweg gewalzt wird, die der ideologisch getriebene Hype um „Elektrik„ in anderen Ländern der Welt, bevorzugt Südamerika, verursacht. Angefangen von den Trittin‘schen Stromsparbirnen, deren gesammeltes Quecksilber nach der Entsorgung einer Lösung harrt, die Unmengen brasilianischem Regenwaldes, die für Biosprit (auch Trittin involviert) gerodet wurde. So wurde im Bundesstaat Maranhão etwa im Jahr 2000 noch auf 19.912 Hektar Fläche Zuckerrohr angebaut. Im Jahr 2019 waren es laut dem Brasilianischen Institut für Geografie und Statistik 47.405 Hektar, also zweieinhalbmal so viel.
Seit in Europa, den USA und Asien die Nachfrage nach Windenergie steigt, wird im ecuadorianischen Regenwald immer mehr Balsaholz gefällt. Für die Industrie ist das ein großes Geschäft: Bereits im Rekordjahr 2019 exportierte Ecuador Balsaholz im Wert von 195 Millionen Euro, ein Jahr später verdreifachte sich der Wert auf rund 700 Millionen Euro.
Regenwald in Südamerika? Was schert er den „aufrechten“ Grünen?
Kongo - man bekommt das Grausen, wenn man die Folgen für die Bevölkerung und die Umwelt sieht, die der immer stärker geforderte Abbau von Kobalt verursacht. Die Klagen gegen uns „neukoloniale Ausbeuter“ kommen sicherer und berechtigter als das Amen in der Kirche.
Meine kurze Zusammenfassung: Deutschland muss auf Teufel komm raus „grün“ werden; was schert es die Grünen , welche Folgen es in anderen Ländern hat. Hauptsache, man kann mit stolz geschwellter Brust herumspazieren und den moralisch höchst Überlegenen geben, der auf der anderen Seite absolut unfähig ist, über den eigenen Tellerrand hinweg zu sehen.
Und da es ja noch ca. 240 Millionen Häuser in der EU klimaneutral zu gestalten, zu verändern gilt, die irgendwo 200 Millionen Fahrzeuge in Europa in E-Karren umzuwandeln gilt (mit regelmäßigem Austausch der Batterien - oder Verschrottung nach 8, 9 oder „erst“ 10 Jahren) muss man Scheuklappen wie Scheunentore haben, um die zwangsläufig anstehende Verheerung riesiger Regionen der Welt nicht zu sehen. Oder man atmet dankbar auf, dass andere EU-Länder auf Atomstrom setzen, den man bei Flaute, Bewölkung, oder einfach zu großem Bedarf anzapfen kann - natürlich heimlich, nicht kommunizierbar, erlaubt es diese Lösung dem „Tollmenschen“ doch, coram publico an seiner ärmlichen Ideologie festzuhalten.“
Die Angaben habe ich einem WELT-Artikel entnommen.
Grüße
Manfred

--
Ich gelobe, nie schneller zu fahren, als mein Schutzengel fliegen kann.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Impressum
powered by my little forum